Vor Ort aktiv

Besuch eines Bauernhofes mit Direktvermarktung

Die Nererreters in ihrem Bio-Garten mit interessierten Besuchern

Die über der Eingangstür eingemeißelte Jahreszahl „1798“ kündet vom Baujahr des schmucken Bauernhauses. Doch der Hof ist schon um einiges älter. Was in der heutigen Zeit schon eher als Ausnahme gilt, ist auf dem Bauernhof der Familie Nerreter seit Jahrhunderten die Regel. Damals wie heute ist der Hof ein Familienbetrieb, der von drei unter einem Dach lebenden Generationen, den Eheleuten Hermann und Barbara Nerreter mit ihren drei Kindern und den Großeltern bewirtschaftet wird.

mehr

Florian Wittmann zu Besuch bei Bürgermeister Pfann

Die Seniorenbetreuung Brehm – Donnert-Brehm GbR im Sägerhof ging zum 01.07.2014 auf die Seniorenbetreuung Wittmann über. Dies nahm Bürgermeister Robert Pfann zum Anlass, den Inhaber und Geschäftsführer Florian Wittmann zum Kennenlernen und Informationsaustausch in das Rathaus einzuladen.

mehr

60+ unterwegs auf dem Kunstweg

Die SPD 60 plus des Unterbezirks Roth hat eine interessante, gut besuchte Wanderung auf dem Kunstweg in Rednitzhembach organisiert. Zahlreiche Teilnehmer konnten sich an Mariä Himmelfahrt über einen schönen Ausflug nach Rednitzhembach freuen, der von Heinz Röttenbacher bestens vorbereitet worden war. Nachdem es bis kurz vor der Wanderung noch geregnet hatte, verzogen sich rechtzeitig die Wolken und bei schönem Sonnenschein konnte die Wanderung am Hembacher Hof beginnen. Unter sachkundiger Führung von Christel Vogelsang sahen sich die Teilnehmer bei der anderthalb stündigen Wanderung durch das Rednitztal viele der eindrucksvollen Kunstwerke an, die die Gemeinde Rednitzhembach entlang des Kunstweges aufgestellt hat. Besonders interessant wurde die Führung durch die umrahmenden Geschichten, die Christel Vogelsang zu jedem Kunstwerk erzählen konnte. Als Begleiterin des Projektes über Jahrzehnte stand den Teilnehmern eine profunde Kennerin zur Verfügung, die die Wanderung durch zahlreiche interessante Anekdoten bereicherte. Als Abschluss trafen sich alle Teilnehmer wieder im Hembacher Hof bei Kaffee und Kuchen (Danke an die Spender!) und ließen den schönen Spaziergang noch einmal Revue passieren.